Engagement

Fritz Landmann Stiftung

Fritz Landmann gründete Anfang der siebziger Jahre die gleichnamige Fritz Landmann Stiftung in Hamburg. Seitdem fördert die Stiftung die Aus- und Weiterbildung in der papierverarbeitenden und papierherstellenden Industrie. Bundesweit wurden verschiedene Institutionen bis heute mit mehr als 11 Millionen Euro unterstützt.

Fritz Landmann war der Sohn unseres Firmengründers Wilhelm Landmann. Von 1945-1986 leitete Fritz Landmann die Altonaer Wellpappenfabrik und die daraus entstehende Unternehmensgruppe Panther Wellpappe - heute Panther-Gruppe. Im Jahre 1974 vermachte er einen Großteil seines Vermögens der Stiftung. Ihre Aufgabe besteht seitdem in der Förderung von Aus- und Weiterbildung in der papierherstellenden und -verarbeitenden Industrie.

Werden Sie ein Panther!

Bewerben Sie sich noch heute!

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Die Fritz Landmann Stiftung fördert aktiv den landesweiten Know-how-Transfer in der Papier- und Verpackungsindustrie. Dafür erbaute die Stiftung zwei Internate in Nord- und Süddeutschland als überbetriebliche Ausbildungseinrichtungen.
Mit der Stiftungsarbeit werden Institutionen unterstützt, die Fachwissen und praktische Fähigkeiten für die Berufsbilder wie z. B. Papier- oder Packmitteltechnologen vermitteln. 

Finanziert und gefördert werden außerdem Laboreinrichtungen und Forschungsprojekte. Dadurch erhält die Stiftung immer wieder neue Erkenntnisse, die der gesamten Verpackungsbranche zugutekommen. 

Panther Packaging engagiert sich von Anfang an in der Fritz Landmann Stiftung Hamburg.