News Archiv

Moderner Auftritt für einen Klassiker - Thekendisplay für die bunte Welt der Feinschreiber

Die feine Ästhetik der triplus© fineliner-Serie von Staedtler hat die Experten von Panther zu einem augenfälligen Thekendisplay inspiriert. Für sogenannte Schlampermäppchen in drei Pastelltönen entstand ein farbenfrohes P.O.S.-Element. Insgesamt neun Mäppchen mit jeweils 20 finelinern in sortierten Farben finden darin Platz. Durch die schräge Frontaufkantung des Displays entsteht eine moderne Form, die auf der Vorderseite gestalterisch durch den bekannten Markennamen dominiert wird. Die schräg nach oben ansteigenden Seiten bieten Raum für Produktabbildungen und -beschreibungen. Die hochwertigen und handlichen Farbstifte mit ihrer typischen ergonomischen Form sind vor allem beliebt bei Vielschreibern. Das neue Thekendisplay knüpft optisch an den hohen qualitativen Anspruch der Produktserie an und präsentiert sie elegant und überzeugend.

DREISTERN-Relaunch setzt partnerschaftliche Kooperation fort - Optimierter Auftritt der Marke am P.O.S.

Die Traditionsmarke DREISTERN aus Neuruppin, wiederholt als Top-Marke (der Redaktion LebensmittelZeitung) ausgezeichnet, hat große Teile des Produktprogramms einem Relaunch unterzogen. Damit einher geht ein neuer Auftritt am P.O.S. Bei der Wepoba Wellpappenfabrik entwickelten Experten beider Unternehmen gemeinsam ein neues Display-Konzept. Dies geht zurück auf Erkenntnisse aus dem Shopper Insights Workshop von Panther Packaging.

Versandverpackung belegt erfolgreiche Kunststoff-Substitution - Luft und Wellpappe polstern Schalldämpfer

Die Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) hat beeindruckende Zahlen ermittelt, die belegen, dass in nahezu allen verpackungsrelevanten Bereichen erhebliches Einsparpotential für die Gesamtheit der Kunststoffe besteht. Die ermittelten Daten für Deutschland, Österreich und die Schweiz gibt die GVM mit 20 % an, dies entspräche einer Menge von 825.000 Tonnen eingesparter Kunststoffe jährlich. Zwar unterscheiden sich die möglichen Substitutionsmengen in verschiedenen Produktsegmenten (Non-Food-Artikel 31 %, Lebensmittel ca. 14 %, Versandhandel ca. 75 % oder Möbel/Werkzeuge/Büroartikel/Spielwaren ebenfalls ca. 75 %), doch prinzipiell lassen sich sehr große Mengen bisher eingesetzter Kunststoff-Verpackungslösungen durch faserbasiertes Material wie Wellpappe ersetzen. Die theoretischen Betrachtungen der vom Verband der Wellpappen-Industrie e.V. bei der GVM in Auftrag gegebenen Studie bezogen vielfältige, heute gängige Verpackungslösungen ein. Dabei zeigte sich, dass die Einbindung von Wellpappe in Verpackungskonzepte auch dann sehr sinnvoll ist, wenn nur Teile der Gesamtlösung ersetzt werden. Wo der Nutzen von Kunststoffen ohne Inkaufnahme von Nachteilen nicht in Frage gestellt werden soll bleibt dennoch Raum für die intelligente Verknüpfung verschiedener Materialien, die ihre jeweiligen Vorzüge bündeln und damit zu einer Reduktion des benötigten Kunststoffs führen.

Markenbekanntheit und Absatz gesteigert - Veganz zieht erfolgreiche Bilanz der Kampagne

Im ersten Quartal 2020 lief eine groß angelegte TV-/Medienkampagne des Lebensmittelherstellers Veganz in der D-A-CH-Region, die inhaltlich und gestalterisch konsequent bis hin zur PoS-Präsentation durchdacht und umgesetzt wurde. Gemeinsam mit Panther Display entwickelte das Marketing von Veganz Zweitplatzierungen, die den Auftritt in der Fernsehwerbung, auf Social Media-Plattformen, in Videos, bei Events und in Print-Anzeigen in die reale Umgebung des LEH übersetzte. Das maßgebliche Ziel war, den bestmöglichen Wiedererkennungseffekt der Veganz-Produkte am PoS zu erzeugen und das über die Werbung geweckte Interesse der Zielgruppe in erfolgreiche Abverkäufe umzusetzen. Mit Hilfe des Displays entstand im Handel eine der Kampagne entsprechende Inszenierung. Damit ist es gelungen, die Markenbekanntheit von Veganz um fast 20 Prozent und zugleich langfristig den Absatz zu steigern.

 

Ganz schön schräg - Regaldisplay mit fein justierter Drehmechanik

Aus der Ideenschmiede JuicefulTHINGS der Panther-Gruppe kommt eine innovative Displayentwicklung, die mit neigbaren Trays aufwartet. Diese können sowohl waagerecht als auch in unterschiedlichen Winkeln nach vorne oder hinten schräg versetzt arretiert werden. Das „ANGOLO“ genannte Zweitplatzierungselement ist zum Gebrauchsmusterschutz angemeldet.

Das Regaldisplay setzt sich zusammen aus einem Sockel, drei oder mehr Trayebenen, den Mantelelementen und einem Deckel. Die gesamte Zweitplatzierung ist auf hohe Tragfähigkeit ausgelegt: Tests haben gezeigt, dass jedes Tray mit einem Produktgewicht von ca. 10 kg belastet werden kann. Die Besonderheit der Konstruktion ist der individuell einstellbare Neigungswinkel der Trays. Beim Aufbau von „ANGOLO“ für den PoS kann der gewünschte Winkel mittels ausgestanzter Klappen an den vier Ecken der Trays festgelegt werden. Diese klicken in der gewählten veränderten Achse korrespondierend in sieben vorgestanzte Schlitze im Mantel ein und arretieren die Trays.

 

 

Vorausschauende und verlässliche Partnerschaft

Die Panther-Gruppe trägt während der anhaltenden Pandemie als systemrelevantes Unternehmen entscheidend zur Versorgungssicherheit der Kunden besonders aus den Industriezweigen Food, Pharma und Versandhandel bei. Die uneingeschränkte Belieferung der Handelspartner und damit die Versorgung der Konsumenten mit u.a. Lebensmitteln, Hygieneartikeln und wichtigen Arzneien werden durch die flexibel agierenden Panther-Werke zuverlässig unterstützt. Die sehr schnell umgesetzten Maßnahmen zum Schutz der Panther-Mitarbeiter/innen waren die Voraussetzung für das reibungslose Funktionieren der Produktionsabläufe in allen Produktionsstätten. Politische Amtsträger wie der Wirtschaftsminister Peter Altmaier oder Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, betonen gegenwärtig die Unverzichtbarkeit der deutschen Verpackungsindustrie als Garant für einen sicheren Vertrieb von Lebensmitteln oder Medikamenten. Dabei klingt auch an, wie wichtig die Innovationskraft der Branche bewertet wird.

Durchstarten und abheben - Aufbruch ins Reich der Phantasie

Für die Firma Staedtler, Hersteller zahlreicher Utensilien zum Malen und Zeichnen, Markieren und Schreiben sowie Anbieter von hochwertigem Künstlerbedarf und Produkten zum Modellieren, entstand bei Panther Display auch in diesem Jahr eine P.O.S.-Lösung der sehr phantasievollen Art. Mit den farbenfrohen Kneten, Stiften und Zeichenprodukten lernen Kinder seit Generationen, ihrer Kreativität und Vorstellungskraft Ausdruck zu verleihen. In der Back-to-school-Aktion 2020 von Staedtler wird die Themenwelt „ferne Galaxien und Planeten“ in einem Display realisiert. In Zusammenarbeit mit Staedtler entwickelte Panther Display die dreidimensionale Form einer startenden Rakete. Auf Basis einer bedruckten ½-Palette aus Pappe ragt ein 2,20 m hohes, Aufsehen erregendes Raumschiff mit verschiedenen 3-D-Elementen empor, das so im Handel beachtliches Interesse weckt.

Überraschungen schenken - Gutscheine verführerisch präsentiert

Die Cine-Solutions GmbH & Co.KG in Berlin ist eine Werbeagentur, die auf Werbemittel und Sonderlösungen sowie Merchandising rund um die Welt des Kinos spezialisiert ist. Auf Basis der Branchenkenntnisse erweitert Cine-Solutions das Portfolio und fungiert als Vermittler von verschiedenen Gutscheinen und Werbemitteln. In Kooperationen mit Kinos und Buchhandlungen sollen unter anderem Gutscheine in Kassenzonen präsentiert werden. Dazu hat Panther Display das Thekendisplay „Schokopostcard“ entwickelt und gefertigt. Der Aufsteller animiert zum Erwerb zum Beispiel von Grußkarten oder Gutscheinen, die als Geschenk Freunde und Familie erfreuen.

Sinnesverstärkungen mit Duftlack - Stimulierende Wirkung von Aromen

Zur Konsumentenansprache fügen Duftstoffe auf Verpackungen oder Zweitplatzierungselementen ein emotional wesentliches Element bei, denn besonders Düfte überraschen, bleiben lange in Erinnerung und prägen sich positiv ein.

Einzigartige Produkte oder Marken werden durch die imagefördernde Unterstützung durch Verpackungen und PoS-Inszenierungen insgesamt besser wahrgenommen. Wenn zur optischen Gestaltung und den typischen Formensprachen zusätzlich der Faktor passender Düfte hinzu kommt, wird auch der Geruchssinn der Konsumenten angesprochen.

Natürlichkeit am PoS - AIO-Displays für Non-Food-Segmente

Im Rahmen der Standarddisplays ergänzen die neuen AIO (All-In-One-)Displays die Serie modular aufgebauter Zweitplatzierungen der Panther-Gruppe. Darin kombiniert werden verschiedenartige Präsentationsoptionen in einem System. Durch vollflächige Bedruckung z.B. im Look der Holzoptik erzielen sie große Aufmerksamkeit. Die neuen Standarddisplays eröffnen vor allem Non-Food-Produkten eine naturverbundene PoS-Präsentation.

Die langjährige Erfahrung der Experten der Wepoba Wellpappenfabrik (Panther-Gruppe) versetzt sie in die Lage, bei der Entwicklung von Zweitplatzierungen und PoS-Lösungen Wünsche und Anforderungen von Kunden aus der Markenartikelindustrie genauso im Blick zu haben, wie diejenigen des Handels und der Verbraucher. So entstehen immer wieder innovative, erfolgreiche Displays, die von Konsumenten als sehr attraktiv und ansprechend wahrgenommen werden und die sich an gesteigerten Abverkäufen unterschiedlichster Produkte messen lassen.

 

Zur Newsübersicht