News Archiv

Panther-Gruppe feiert 120 Jahre: Eine Erfolgsgeschichte

„Stark und elastisch“ – im Jahre 1930 sind dieser Slogan gemeinsam mit dem damals entwickelten Unternehmenslogo des orangefarbenen Panther-Kopfes die Wiedererkennungsmerkmale der Panther-Gruppe. Hervorgegangen aus der Altonaer Wellpappenfabrik, die 1902 in Altona gegründet wurde, jährt sich das Bestehen der heutigen Unternehmensgruppe mit zehn unabhängigen Werken unter dem Dach der Panther Packaging GmbH & Co. KG (Sitz in Tornesch bei Hamburg) zum 120-zigsten Mal. Die Wellpappenherstellung und verarbeitung, Verpackungs- und Displayproduktion sowie Druckveredelung bis hin zu Serviceleistungen wie Co-Packing und Panther Pharma Service bestimmen heute die Geschäftstätigkeiten der Gruppe. Die anerkannte Nachhaltigkeit von Wellpappe als unverzichtbarem, sehr gut recyclingfähigen und im Kreislauf zu führenden Ausgangsmaterial für leistungsstarke Verpackungen und attraktive, verkaufsstarke Displays zählt bis heute zu den Eckpfeilern des Unternehmenserfolges.

Die Verpackung ist das Display

Mit der Innovation „Packing itself“ stellt die Panther Display GmbH & Co. KG eine in vielerlei Hinsicht sparsame und technisch durchdachte Zweitplatzierung vor. Das komplett in einen Verpackungsmantel aus Wellpappe „eingebaute“ Display vereint die Funktion der Transportverpackung (Mantel) mit der eines Stülpers. Möglich wird dies durch eine zweifache Faltung, dank derer beim Öffnen der Verpackung zum Aufbau der Zweitplatzierung ihr Inneres nach außen gewendet wird. Am Beispiel fiktiver Kosmetikartikel zeigt Panther Display die cleveren Eigenschaften dieser Innovation.

Die Klimaziele fest im Blick: Panther-Gruppe tritt Science Based Targets initiative (SBTi) bei

Mit dem Beitritt der Panther-Gruppe zur globalen Organisation SBTi geht das Unternehmen den nächsten Schritt auf dem Weg zur deutlichen Emissionsreduzierung. Das Ziel ist die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad gemäß Pariser Abkommen. Die bereits über 3.200 in der Initiative vereinten Industriefirmen verpflichten sich, bis zum Jahr 2030 die heutigen Emissionen zu halbieren und bis 2050 die Netto-Null-Emission zu erreichen.

 

Panther Display erhöht Automatisierungsgrad im Werk

Eine neue, zusätzliche Art der Weiterverarbeitung hält bei der Panther Display GmbH & Co. KG Einzug. Neben bestehenden Technologien wie Flachbettstanzen und Stanztiegeln wurde gerade ein hochmodernes Flachbettschneidsystem (Plotter) in Betrieb genommen. Für die Herstellung hochwertiger Zweitplatzierungselemente aus Wellpappe bedeutet die Installation eine deutliche Kapazitätserweiterung. Außerdem ist es ein weiterer Schritt in die Unabhängigkeit sowie den Ausbau der Automatisierung bei Panther Display. Durch die Neuanschaffung kann Panther Display vor allem komplexe Aufträge wesentlich flexibler und in kürzerer Zeit produzieren und damit Zuverlässigkeit sowie Liefertreue erhöhen.

3 in 1: Promotion für neo-angin® junior von Panther Display

Die bewährte und bekannte Marke neo-angin® hat bereits in 2021 zwei gezielt für Kinder entwickelte Medizinprodukte gegen Halsschmerzen auf den Markt gebracht. Nun entstand in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Panther Display GmbH & Co. KG ein aus Wellpappe gefertigtes Trio aus Zweitplatzierungs- und Promotionelementen für neo-angin® junior, dass auf einer einheitlichen Display-Basis beruht. Die Konstruktion erlaubt die Nutzung sowohl als Bodendisplay als auch als Handverkaufsaufsteller sowie als verkaufsfördernden Aufsteller ohne Ware für Schaufenster oder Apothekenverkaufsraum.

Altonaer Wellpappenfabrik stärkt Produktivität mit Investition in weitere Inline-Maschine und Palettierlogistik

Gut aufgestellt für große Wachstumsmärkte: Die Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG in Tornesch (bei Hamburg) erweitert mit einer zusätzlichen Inline-Maschine ihre Kapazitäten zur Produktion hochwertiger Faltkisten und schafft damit die Voraussetzung, die anhaltend steigende Nachfrage zu befriedigen. Die neue Inline-Anlage weist eine Arbeitsbreite von 2 Metern auf. Die bereits bewährte Konfiguration der Flexo-Folder-Gluer-Anlage bildet die Basis für die neue Investition. Die Kombination der drei Arbeitsschritte Drucken, Falten und Kleben in einer Maschine ist auf eine effiziente und hochwertige Produktion ausgelegt.

Leistungsstarke Fleischverpackungen von Panther für alle Distributionskanäle

Neben Supermarktregalen und -truhen und den Vitrinen der Metzger ist das Angebot von Online-Händlern zu einem dritten, zunehmend erfolgreichen Verkaufsweg von Fleischwaren aller Art geworden. Jede dieser Angebotsformen stellt eigene Anforderungen an Primär- und Transportverpackungen. Bei der Panther-Gruppe entstehen individuell geeignete, recyclinggerechte Wellpappenlösungen für Versand, Transport und Präsentation der hochwertigen Erzeugnisse, wie diverse Beispiele aus der Fleischindustrie zeigen.

Schneller zum Kunden: Fahrradmontage in der Verpackung

Seit 2020 boomt der Markt für Fahrräder aller Art, die Entwicklung der aktuellen Treibstoffkosten tut ein Weiteres dazu, dass Zweiräder als Mobilitätsalternative zunehmend genutzt werden. Die hohe Nachfrage beschert den Herstellern von Fahrrädern enorme Herausforderungen an ihre Produktivität und Lieferschnelligkeit, um den Wachstumsmarkt zu bedienen. Vor diesem Hintergrund wurde eine effiziente, zeit- und materialsparende sowie umweltgerechte Montagelösung entwickelt. Damit können sich die Mitarbeiter/-innen bei der Fahrradmontage verstärkt auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren, sollte eine neue Arbeitsorganisation umgesetzt werden. Im Mittelpunkt der gefundenen Lösung steht die einzigartige „Fahrradgarage“ aus Wellpappe.

Zum Verstecken zu schade: Osterhasen im Mini-Display

Zur diesjährigen Ostersaison setzen die Partner Panther Display GmbH & Co. KG und die in Leipzig ansässige Start-up-Firma the nu company ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Auf Basis eines im Jahr 2021 entstandenen Zweitplatzierungselements wurde für das Schokoriegel-Sortiment und den Bunny-Osterhasen aus Schokolade ein Mini-Display weiterentwickelt. the nu company, gegründet 2016, stellt aus fair gehandeltem Kakao unter anderem diverse vegane Schokoladen und Riegel her, die unter Verwendung von Kokosblütenzucker gefertigt werden.

Das junge Unternehmen will Genuss und die kleine Stärkung zwischendurch vereinen mit bewusster, gesünderer Ernährung und hat sich zugleich sehr hohen Nachhaltigkeitszielen verschrieben. Das reicht von der Auswahl der Zutaten bis zu den verwendeten Verpackungsmaterialien und zum Engagement in mehreren Aufforstungsprogrammen.

Wellpappen-Paletten sind nachhaltige Schwerlastträger für kostensparende Transporte

Einer der großen Vorzüge von Wellpappe ist ihr geringes Gewicht im Verhältnis zur hohen Tragkraft. Dies wirkt sich positiv auf die Reduktion von Emissionen und Transportkosten aus. Panther macht sich bei der Entwicklung von Wellpappen-Paletten dieses Eigenschaftsprofil zu Nutze. Bei der Wepoba Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG ist eine ganze Serie verschieden konzipierter Ladungsträger durch den Härtetest gegangen, bevor die finalen Produkte in den Markt gebracht wurden. Auch sie entstanden im Rahmen von Panther pro nature, um unter anderem Einsparungen von CO2 in den Distributionsketten zu generieren. Unter den aktuell herrschenden Marktverhältnissen, die in vielen Bereichen von Rohstoffmangel gekennzeichnet sind, erweisen sich die kurzfristig herstellbaren Wellpappen-Paletten als leistungsstarke Alternative für die Ladungsträger.

Zur Newsübersicht