Wellpappen-Paletten sind nachhaltige Schwerlastträger für kostensparende Transporte

Einer der großen Vorzüge von Wellpappe ist ihr geringes Gewicht im Verhältnis zur hohen Tragkraft. Dies wirkt sich positiv auf die Reduktion von Emissionen und Transportkosten aus. Panther macht sich bei der Entwicklung von Wellpappen-Paletten dieses Eigenschaftsprofil zu Nutze. Bei der Wepoba Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG ist eine ganze Serie verschieden konzipierter Ladungsträger durch den Härtetest gegangen, bevor die finalen Produkte in den Markt gebracht wurden. Auch sie entstanden im Rahmen von Panther pro nature, um unter anderem Einsparungen von CO2 in den Distributionsketten zu generieren. Unter den aktuell herrschenden Marktverhältnissen, die in vielen Bereichen von Rohstoffmangel gekennzeichnet sind, erweisen sich die kurzfristig herstellbaren Wellpappen-Paletten als leistungsstarke Alternative für die Ladungsträger.

Der Entwicklungsprozess ging von der Prämisse aus, dass die Materialeigenschaften der Wellpappe wesentliche Vorteile gegenüber Holzpaletten aufweisen:

  • Das geringe Gewicht prädestiniert Wellpappen-Paletten unter anderem für kostensparende Luftfrachttransporte für den Export.
  • Eine Rückführung in das Herkunftsland entfällt.
  • Die uneingeschränkte Entsorgung über den Altpapierkreislauf und damit die Zuführung zum Recycling ist ein Beitrag zum Umweltschutz.
  • Sie sind hygienisch und müssen nicht gegen Parasiten behandelt werden.

Exportbegleiter mit Recycling-Bonus
Deutschland führt seit Jahren als Exportweltmeister das Ranking der Nationen an. Hinzu kommt der innerdeutsche Warenverkehr. Ein großer Teil der exportierten oder im eigenen Land transportierten Güter wird mit Hilfe von Paletten distribuiert. Die Herausforderung bei der Entwicklungsarbeit von Panther bestand darin, die alltäglichen Anforderungen an Paletten in den Logistikabläufen zu erfüllen. Dazu gehören die Stoßfestigkeit der Palettenfüße beim Handling mit Hubwagen oder Gabelstaplern und die Gesamtstabilität zur Aufnahme hoher Gewichte.

Im weiteren Verlauf des Entwicklungsprozesses zeigte sich neben den Gewichtsvorzügen und der uneingeschränkten Recyclingfähigkeit eine weitere bestechende Eigenschaft der Wellpappe als hilfreich für die Ausgestaltung der perfekten Palette: Das Material lässt die Konstruktion vielfältiger geometrischer Formen (für Palettenfüße oder -kufen) zu. Mit dem langjährigen Know-how der Experten der Wepoba Wellpappenfabrik fanden technisches Verständnis und Materialeigenschaften ideal zusammen. Die so entstandenen Resultate zeigen: Paletten aus Wellpappe können individuell in der gewünschten Größe produziert werden und sind nicht an ein standardisiertes Modulmaß (z.B. 1.200x800 mm für das Euro-Palettenmaß) gebunden. Die Palettenfüße werden in Anzahl und Größe individuell erstellt. Dabei bestehen zahlreiche Ausführungs- und Konstruktionsmöglichkeiten. Beim Handling verursachen sie eine deutlich geminderte Verletzungsgefahr und erhöhen damit die Arbeitssicherheit. Der Hygienevorteil tritt bei trans- oder interkontinentalen Exporten besonders in den Vordergrund, da dadurch der internationale Standard für Pflanzenschutzmaßnahmen ISPM 15 gewährleistet werden kann.

Die Möglichkeit, für unterschiedlichste Kunden die maßgeschneiderte Individuallösung anzubieten, hat bei Panther Tradition. Was für Verpackungen oder Displays gilt, das ist auch für Paletten aus Wellpappe Realität. Bereits im Fokus der Entwicklung sind Aspekte individueller Intralogistik-Systeme bei Anwendern von Paletten, für die die Wellpappen-Lösungen ebenfalls geeignete Antworten geben.