Natürlichkeit am P.O.S. - AIO-Displays für Non-Food-Segmente

Im Rahmen der Standarddisplays ergänzen die neuen AIO (All-In-One-)Displays die Serie modular aufgebauter Zweitplatzierungen der Panther-Gruppe. Darin kombiniert werden verschiedenartige Präsentationsoptionen in einem System. Durch vollflächige Bedruckung z.B. im Look der Holzoptik erzielen sie große Aufmerksamkeit. Die neuen Standarddisplays eröffnen vor allem Non-Food-Produkten eine naturverbundene P.O.S.-Präsentation.

 

Die langjährige Erfahrung der Experten der Wepoba Wellpappenfabrik (Panther-Gruppe) versetzt sie in die Lage, bei der Entwicklung von Zweitplatzierungen und P.O.S.-Lösungen Wünsche und Anforderungen von Kunden aus der Markenartikelindustrie genauso im Blick zu haben, wie diejenigen des Handels und der Verbraucher. So entstehen immer wieder innovative, erfolgreiche Displays, die von Konsumenten als sehr attraktiv und ansprechend wahrgenommen werden und die sich an gesteigerten Abverkäufen unterschiedlichster Produkte messen lassen.

 

Das neue AIO-Display-System von Panther bietet große Verwandlungsfähigkeit für individuelle Produktwelten, seitliche Kartentreppen und Einhängehaken eingeschlossen.

Die AIO-Displays basieren auf nur drei Grundelementen: Palettentray, Stele und Deckel aus nachhaltig im Kreislauf geführter Wellpappe können variantenreich kombiniert und um Zusatzteile ergänzt werden. Alle Elemente sind standardisiert und schnell verfügbar, egal für welche Bestückungsform der Kunde sich entscheidet. Dank patentierter Klickaufhängung besteht die Möglichkeit, eine beliebige Anzahl der Trays gerade oder schräg in die Stelen einzuhängen. Der Einsatz von Haken an den Stelen ist ebenfalls möglich. Die Einbeziehung von gesteckten Kartentreppen (zur Platzierung von bis zu 18 verschiedenen Motiven) ist standardmäßig darstellbar. Schütten, Heftstopper und selbstverständlich individuelle Topper zählen zu den weiteren Optionen, die jeweils gewünschte Zweitplatzierung kundenspezifisch auszugestalten.

 

Das modulare System hat den Vorteil, dass nur ein geringer Lagerbestand notwendig ist. Bei internen Produktwechseln und damit einhergehender Anpassung des Displays in neuer Anordnung werden dann einfach nur einzelne Elemente ergänzt oder ausgetauscht.

 

Die AIO-Displays erlauben unter anderem die Präsentation unterschiedlicher Produkt- oder Themeninszenierungen gleichzeitig – eine mittlere Trennwand teilt es dann in zwei individuelle oder einander ergänzende Warenangebote. Ausgelegt auf den Aufbau auf ¼- oder 1/8-Paletten gestatten die Displays größtmögliche Flexibilität bei Gestaltung, Form und Farbgebung. Dabei sind individuelle Anpassungen in freier Druckgestaltung möglich. Zur Verfügung stehen 15 lagervorrätige Farben, ebenso Gold und Silber sowie diverse andere Metallicfarben oder das bereits erwähnte Holzdekor. Ab einer entsprechenden Mindeststückzahl kann ein eigener Farbton oder eine Sonderfarbe gewählt werden. Auf Wunsch bestehen die Displays aus FSC-zertifiziertem Papier.

 

Allen Ausführungen der stilvollen und dennoch schlichten AIO-Displays gemeinsam ist die optimale Flächenproduktivität durch die mehrseitige Produktdarbietung. Je nach Zielsetzung des Kunden eröffnet die Platzierungsform die Erschließung neuer Vertriebsschienen.

 

Die aus Wellpappe gefertigten Zweitplatzierungen werden nach Gebrauch durch den geschlossenen Materialkreislauf des Altpapierrecyclings einer neuen Materialnutzung zugeführt.