Gleich drei neue Rotationsstanzen für Panther Packaging - Mehr Flexibilität und Kapazität dank High-End-Stanzlinien

Die Gesellschafter der Panther-Gruppe haben mit dem im Herbst letzten Jahres angekündigten Investitionspaket, mit einem Volumen über 60 Mio. Euro, ihre Strategie untermauert, durch kontinuierliche Modernisierung die erfolgreiche Zukunft von Panther Packaging zu gestalten. Jetzt zeigt das umfassende Investitionsprogramm seine besondere Bedeutung für die aktuelle und im Vorjahr so nicht vorhersehbare Situation.

 

Das umfangreiche Paket setzt sich aus Maschinen auf neuestem technischen Stand, der Erneuerung von intralogistischen Systemen und dem Ausbau von Produktions- und Lagerkapazitäten zusammen. Es entfaltet bereits deutlich seine Wirkung. Denn das mit den Investitionen verknüpfte Ziel weiter gesteigerter Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit sowie zuverlässiger Produktion auf höchstem Qualitätsniveau versetzt Panther Packaging in die Lage, die aktuellen wie auch zukünftigen Herausforderungen zu meistern.

 

Im August gehen zeitgleich in drei Werken der Panther-Gruppe weitere High-End-Stanzlinien in Betrieb, die die Liefersicherheit, Zuverlässigkeit und Kapazität an den einzelnen Standorten stärken.

 

Auf höchstem technischen Niveau gestanzte Produktverpackungen befriedigen anspruchsvolle Kundenwünsche. Mit den neuen Rotationsstanzen sichert Panther Packaging die Flexibilität, auf alle Anforderungen eingehen zu können.

Es ist gelungen, trotz der Auswirkungen der Pandemie, alle Vorbereitungen zur Installation der neuen vollautomatisch arbeitenden Rotationsstanzen bei der Altonaer Wellpappenfabrik, bei der Südwestkarton und bei der Wepoba Wellpappenfabrik mit einer Arbeitsbreite von 2,40 m bzw. 2,80 m zeitgerecht fertigzustellen. Mit diesen hochmodernen Stanzlinien wird die Produktion der gesamten Bandbreite von Steigen, Trays, Shelf-Ready- und sonstiger Stanz-Verpackungen für alle Branchen abgedeckt. Die Anlagen sind auf maximale Präzision ausgelegt und verfügen über einen hohen Automatisierungsgrad. Als zusätzliche Elemente verfügen zwei der Anlagen über einen Prefeeder und einen Lagenpalettierer bzw. einen Roboterpalettierer.

 

Die technische Ausstattung zielt auf eine Produktion auf einem anspruchsvollen Qualitätsniveau ab, bei dem Fehler weitestgehend ausgeschlossen oder durch die Kontrolleinrichtungen frühzeitig erkannt und behoben werden. Das wirkt sich positiv auf termingerechte Herstellung und die gesamte Logistikkette und somit auf die Kundenzufriedenheit aus.

 

In Summe ermöglichen die Rotationsstanzen eine noch flexiblere Fertigung und zeitnahe Belieferung der Kunden. Die höheren Kapazitäten verbessern die langfristige Versorgungssicherheit und alle spezifischen Kundenbedürfnisse nach individuellen Stanzgeometrien, Maßgenauigkeit und Produktqualität werden erfüllt. Panther Packaging weitet damit die Herstellungsmöglichkeiten recyclinggerechter, umweltschonender Wellpappenverpackungen aus und ist für die Herausforderungen in diesen sehr ungewöhnlichen Monaten und für die Zukunft gerüstet.