Die Verpackung ist das Display

Mit der Innovation „Packing itself“ stellt die Panther Display GmbH & Co. KG eine in vielerlei Hinsicht sparsame und technisch durchdachte Zweitplatzierung vor. Das komplett in einen Verpackungsmantel aus Wellpappe „eingebaute“ Display vereint die Funktion der Transportverpackung (Mantel) mit der eines Stülpers. Möglich wird dies durch eine zweifache Faltung, dank derer beim Öffnen der Verpackung zum Aufbau der Zweitplatzierung ihr Inneres nach außen gewendet wird. Am Beispiel fiktiver Kosmetikartikel zeigt Panther Display die cleveren Eigenschaften dieser Innovation.

Alles drin: Das fertig konfektionierte Display, bestehend aus Topper, vier Trayebenen, Sockel sowie Rück- und zwei Seitenwänden, ist in die Verpackung integriert. So erzielt das Gesamtpaket nennenswerte Einsparungen in der Logistik. Denn es wird jeweils nur ein Stellplatz im Lager benötigt, das geringere Versandvolumen verursacht weniger CO2 durch bessere Raumauslastung im LKW und der integrierte Stülper bedarf keiner separaten Entsorgung im Handel. Zudem muss dieser gar nicht erst separat aufgebaut werden.

Aber nicht nur die Materialersparnis von „Packing itself“ überzeugt. Ebenfalls die schnellere Verfügbarkeit der innovativen Verpackungs-Display-Einheit ist vorteilhaft: Wartezeiten für die Versandverpackungen entfallen bei dieser Lösung komplett.

Die vollständig aus Wellpappe gefertigte Zweitplatzierung kann mit jedem gewünschten, individuellen und markenprägenden Druckmotiv veredelt werden. Die stabile und materialsparende Konstruktion bietet sich für unterschiedlichste, auch schwere Produkte aus dem Kosmetiksektor, aber auch für vielerlei andere Konsumgüter an. Nach Aktionsende ist die Wiederverwendung des Displaymaterials durch die Rückführung in das Altpapierrecycling erwünscht.