Auszeichnung für Wepoba Wellpappenfabrik - Als TOP-Ausbildungsbetrieb 2018 gekürt

Die Wepoba Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG in Wustermark (Panther-Gruppe) ist einer der Preisträger der von der IHK im Bezirk Potsdam ausgeschriebenen Auszeichnung „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“.

 

Eine Jury aus Berufsbildungsverantwortlichen des Ehren- und Hauptamtes der Industrie- und Handelskammer Potsdam hat über die Bewerbungen aus mehr als 6.000 Mitgliedsfirmen beraten und insgesamt sechs Unternehmen aus dem Bezirk gekürt. Mitte August zeichneten der Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, Peter Heydenbluth, und weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft die Preisträger aus. Wesentliche Begründung für die Jury, die Anerkennung der Wepoba Wellpappenfabrik zukommen zu lassen, ist das seit Jahren große und erfolgreiche Engagement des Unternehmens in der Förderung von Nachwuchskräften, die sich unter anderem in einer Ausbildungsquote von inzwischen 11 Prozent der Belegschaft manifestiert. Das Werk der Panther-Gruppe in Wustermark ist der einzige Verpackungshersteller und Wellpappenverarbeiter unter den aktuell gewürdigten Unternehmen.

 

Erneute Würdigung für verantwortungsvolle, engagierte und erfolgreiche Nachwuchsförderung für die Wepoba Wellpappenfabrik: Sie wurde als „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“ ausgezeichnet.

Die hohe Bedeutung der Ausbildung für die Region zeigt sich auch an der Teilnahme namhafter Amtsträger an der offiziellen Urkunden- und Pokal-Übergabe an die Wepoba Wellpappenfabrik. Die Verantwortlichen von Unternehmensseite zeigten sich bei der Zeremonie sehr erfreut und in ihrer langfristig angelegten Strategie der Nachwuchsförderung bestätigt: Für die Wepoba Wellpappenfabrik ist, wie für alle weiteren Werke der Panther-Gruppe, die fundierte und für ein erfolgreiches Berufsleben angelegte Ausbildung von essentiellem Wert. So haben zahlreiche junge Menschen bei der Panther-Gruppe den Grundstein für eine interessante, zukunftsorientierte berufliche Entwicklung gelegt. Sie arbeiten u.a.  als Packmitteltechnologe/in, Papier- oder Medientechnologe/in Druck, Elektroniker/in oder Mechatroniker/in, Industrieelektriker/in oder -mechaniker/in oder als Maschinen- und Anlagenführer/in, Fachkraft für Lagerlogistik und Fachlagerist oder in kaufmännischen Berufen.

 

Darüber hinaus bieten die Panther-Unternehmen die Möglichkeit eines dualen und trialen Studiums an. Viele ehemalige Panther-Auszubildende haben im Anschluss an ihre Ausbildung zudem berufsbegleitend studiert und in der Folge die Chance auf weiterführende Tätigkeiten in der Panther-Gruppe wahrgenommen.

 

Die ebenfalls in Wustermark angesiedelten Unternehmen Panther Display und Panther Print sind bedeutende Ausbildungsbetriebe für die Region, in denen derzeit 50 Azubis ihrer Ausbildung nachgehen. In der gesamten Panther-Gruppe sind es deutschlandweit 132; in allen drei Werken werden für 2019 weitere Interessenten gesucht.