Pressematerial

27.11.2015

Erneut SUPERSTAR für Panther-Gruppe - Ausgezeichnetes Display für einen Klassiker der Süßwarenmarken

Anlässlich der diesjährigen Leistungsschau besonders attraktiver und erfolgreicher Zweitplatzierungslösungen erteilte die Jury des „SUPERSTAR“ den Preis in Bronze an die Panther-Gruppe für ein Display, das die Architektur des Londoner Wahrzeichens Big Ben überzeugend umsetzt.

Erhielt einen SUPERSTAR: Das Display für AFTER EIGHT von Nestlé ahmt das Londoner Wahrzeichen Big Ben drucktechnisch perfekt nach.

Der Uhrturm am Palace of Westminster in London ist allgemein als Big Ben bekannt. Der aus Ziegelstein mit einer Kalksteinfassade errichtete Uhrturm hat eine Spitze aus Gusseisen. Um diesen Originalvorgaben so nah wie möglich zu kommen, hat Panther Display im Auftrag von Nestlé eine Zweitplatzierung für die traditionsreiche Marke AFTER EIGHT gefertigt, die diesen Materialmix  drucktechnisch perfekt nachempfindet.

Der SUPERSTAR in Bronze wurde daher auch in der Kategorie „Display mit Materialschwerpunkt Pappe, Gruppe 2: Selbstdarstellend“ zugesprochen. Das bedruckte Display bietet Platz für zwei ¼-Paletten, die Rücken an Rücken positioniert werden.

Mit Blick auf die für Süßwaren besonders umsatzstarken Feier- und Festtage wie Weihnachten, Valentinstag, Ostern oder Muttertag setzt Nestlé für die Marke AFTER EIGHT kontinuierlich auf Inszenierungen am P.O.S., die mit berühmten Bauwerken der ebenso modernen wie traditionsreichen Metropole London variieren. Wie schon das im letzten Jahr ebenfalls ausgezeichnete „Golden Eye-Display“ gilt auch für Big Ben, dass dieses Bauwerk weltweite Bekanntheit genießt und mit London assoziiert wird. Diese moderne und für Menschen jeden Alters attraktive und trendsetzende Metropole, die Moderne mit Tradition verbindet, nutzt die Marke AFTER EIGHT, um die feine englische Art am P.O.S. zu inszenieren.

Das Original der Sehenswürdigkeit hat übrigens inzwischen einen Schiefstand von 0,26° und damit einen Überhang von 46 cm. Von dieser Realität abweichend ist das von Panther gefertigte Display gerade aufragend und dank seiner Höhe am P.O.S. weithin sichtbar. Die Zweitplatzierung ist eine imposante und zugleich eindeutig mit der Marke harmonierende Inszenierung für die Fläche. Der Turm ist an Vorder- und Rückseite offen und erlaubt so den Zugriff auf die Pralinenspezialitäten von zwei Seiten.

Das in einer handlichen Trageverpackung mit komfortablem Griff einzeln versendete Big Ben-Display ist schnell und spielend leicht aufgebaut. Vor Ort wird der zusammenhängende Korpus aufgerichtet und nur noch die Spitze des Turms aufgesetzt.

Bereits im Vorjahr wurde die Panther-Gruppe für eine Zweitplatzierung in Form eines weiteren berühmten Londoner Bauwerks, das Riesenrad „Golden Eye“, ausgezeichnet.

Archiv