Pressematerial

17.11.2015

Verpackungen vollenden das Internet der Sinne - Emotionalisierung des online-Einkaufs

Der Einkauf im Internet ist simpel – ein Klick und der Kaufvorgang ist abgeschlossen. Die Reduzierung des E-Commerce auf diese wenig emotionsgeladene Handlung ist nach Auffassung von Sascha Lobo, seit Jahren bestens vertraut mit der Entwicklung des Internet, eine der großen Herausforderungen der Zukunft. So sagt er: „Die Verpackung ist für die Emotionalisierung des E-Commerce verantwortlich.“* Und er verweist auf Millionen Videos zum Thema „Unboxing“, die zeigen, wie wichtig für die Konsumenten die alle Sinne ansprechende Verpackung ist. Nach dem eher abstrakten Kaufakt via Smartphone, Tablet und Co. kreiert erst das feierliche Öffnen der online bestellten Ware das erwünschte Kauferlebnis. Neue Entwicklungen aus der Ideenschmiede JuicefulThings von Panther sind beispielgebend für Verpackungslösungen aus Wellpappe, die diesen Erlebnismomenten Rechnung tragen.

Der Jahreszeit entsprechend können Dekorationselemente wie Weihnachts- oder Christbaumschmuck in Verpackungen mit typischen Düften wie Zimt oder Glühwein veredelt werden.

Online bestellte Accessoires wie Geldbörsen oder Gürtel, die als Präsent oder für eigene Bedürfnisse erworben werden, erfreuen beim Auspacken durch intensiven Lederduft.

Und dabei spielen Düfte eine wichtige Rolle. Ein Paket, dass funkelt, glitzert, blinkt, auf individuelle Bedürfnisse und Vorlieben hin gestaltet und einen zum Verpackungsinhalt passend komponierten Duft verströmt – nicht nur der Internet-Experte Lobo formuliert solche Wünsche. Neben den ebenso bedeutenden Logistikaufgaben, die Verpackungen zukünftig im E-Commerce leisten sollen (Paketverfolgung, transparente Distributionsinformationen, Kommunikation per RFID etc.), wird es ihre vorrangige Aufgabe sein, die emotionalen Bedürfnisse des Einkaufs zu befriedigen. Und dazu haben insbesondere Wellpappenverpackungen ideale Voraussetzungen.

Düfte bleiben lange in Erinnerung

Bei aller Bequemlichkeit des online-shoppings wünschen sich Konsumenten dennoch die emotionale Ansprache. Und einzigartige Produkte oder Marken benötigen die imagebefördernde Unterstützung durch Verpackungen. Eine enorme Aufwertung können Marken erfahren, wenn sie neben ihrer optischen Wirkung durch die Verpackungskonstruktion und visuelle Gestaltung auch den Geruchssinn des Konsumenten ansprechen. So können Aromen und Düfte über geeignete Lacke auf der Druckmaschine verarbeitet werden. Panther bedruckt Wellpappe im Flexo-Postprint oder Preprint-Verfahren sowie im Offsetdruck und veredelt sie zusätzlich mit Duftlacken – partiell oder flächig.

Ganz nach individuellen Vorstellungen des Marketings können Verpackungen beliebige, naturgetreue Düfte verströmen. Blumen, Früchte, Kräuter, Tabak, Leder, Hölzer,  alle wohlriechenden Nuancen sind möglich. Wie riecht ein Neuwagen, welche Duftnote zeichnet die Bodylotion aus, welchen Duft verbindet man mit der Lieblingsmarke? Angenehme Düfte bleiben sehr lange in positiver Erinnerung, häufig verbindet man glückliche Momente mit ganz bestimmten Düften. Das olfaktorische Gedächtnis des Menschen trägt dazu bei, einmal gewählte Marken oder Produkte wieder zu kaufen. Im online-Handel können sich Markenartikelanbieter dies zu Nutze machen, indem sie Verpackungen mit spezifischen Gerüchen auskleiden.

Was für Versandverpackungen gilt, hat auch bei Zweitplatzierungen am P.O.S. seine Berechtigung. Auch Displays können mit Duftlacken veredelt werden und damit die Inszenierung der Sonderplatzierung sinnlich vervollständigen. Düfte sind ein entscheidender Faktor für die Individualisierung von Produkten und Marken.

*    Zitat aus dem Vortrag von Sascha Lobo anlässlich des Forum Wellpappe des VDW zum Thema „#verpackungderzukunft – so wird digital real!“ am 30.9.2015 in Nürnberg.

Archive