Pressematerial

09.04.2015

Sammeln wertvoller Stoffe aus dem Büro - Wellpappenlösung holt das Beste aus anderen Materialien zurück

Das Recyclingmaterial Wellpappe lebt es vor, dass Produkte immer neuen Nutzen stiften können und dank der Kreislaufführung zu entscheidender Ressourcenschonung beitragen. Als Sammelstation für leere Tintenpatronen und Tonerkassetten von Ink-Jet- oder Laserdruckern, Faxgeräten und Kopierern ermöglicht Wellpappe mit einer intelligenten Displaykonstruktion der Panther-Gruppe auch anderen hochwertigen Produkten den Kreislauf.

Neue Kreisläufe schaffen mit Wellpappe: Die Öko-Sammelstation von KMP verlängert das Leben hochwertiger Bauteile aus Druckerpatronen und Tonerkartuschen etc.

Den Verbrauch solcher Patronen (Tinten oder Toner) beziffert das Unternehmen KMP Print Technik AG für Europa sogar auf über 250 Millionen Einheiten. Die genannten Büromaterialien fallen laut Marktrecherche des Unternehmens in Deutschland jährlich in zweistelliger Millionenhöhe an. Mit ihrem Recyclingprogramm trägt die Firma aus Süddeutschland schon seit langem dazu bei, möglichst große Mengen der aus wertvollen Rohstoffen gefertigten, leeren Patronen und Kartuschen wieder aufzubereiten und neu zu befüllen. Die sehr langlebigen Bauteile sollen durch das Recyclingprogramm wieder dem Produktionsprozess zugeführt werden, das schont die Umwelt und spart Ressourcen. Für das Sammeln stehen zum Beispiel in Unternehmen oder Behörden spezifische Wellpappendisplays, als sogenannte „Öko-Sammelstation“ für die Rückführung leer geschriebener Druckerpatronen und Tonerkartuschen zur Verfügung, hergestellt von der Panther-Gruppe. Das im Sinne nachhaltigen Umgangs mit wertvollen Rohstoffen handelnde Unternehmen KMP verfügt über eine lückenlose Technik, die Verbrauchsmaterialien aus den unterschiedlichsten Bürogeräten einer neuerlichen Nutzung zuzuführen. Über das hauseigene Recycling Center „Save Resources“ nimmt KMP Inkjet-Druckköpfe, Tintenpatronen, Tonerkartuschen und Trommeleinheiten von allen marktrelevanten Herstellern zurück und vergütet den Leergutwert. Zudem bietet „Save Resources“ auch die Möglichkeit, den Gegenwert für das gesammelte Leergut über die KMP Humanitätsinitiative einem wohltätigen Zweck zu spenden.

Jetzt geht die Firma KMP einen Schritt weiter und stellt Großkunden eine individuell gestaltete Sammelstation zur Verfügung, die von Panther mit kundenspezifischen Motiven bedruckt wird. Damit will sich das Unternehmen eine noch breitere Basis für die Wiederverwertung der Patronen etc. sichern.

Auf der Website von „Save Resources“ findet der Kunde eine klar verständliche Aufbauanleitung für die Sammelstation. Im Inneren birgt die Box eine clevere Etagenlösung für die verschiedenartigen Patronen und Kartuschen. Tragegriffstanzungen sichern einen bequemen Transport der Sammelstation, ein aufgedruckter QR-Code gibt den Verwendern die Möglichkeit,  jederzeit mehr Informationen über das Recyclingsystem in Erfahrung zu bringen.

Archive