Pressematerial

17.09.2014

Panther-Gruppe DIN EN ISO 50001 zertifiziert - Energie-Audit für alle Wellpappenfabriken und Panther Print bestanden

Seit Jahren intensiviert die Panther-Gruppe ihre Aktivitäten bezüglich nachhaltigem und qualitätssteigerndem Management. So wurden gruppenweit bereits viele Schritte umgesetzt, die von der Papiererzeugung über die Wellpappenproduktion bis hin zur Fertigung und Veredelung hochwertiger Verpackungen und Displays reichen.

Ressourcenschonung klar im Blick: Mit der Zertifizierung nach DIN ISO 50001 (Phase I und II) bekennt sich die Panther-Gruppe zu verantwortungsvollem Umgang mit Rohstoffen und Energie.

Seit Jahren intensiviert die Panther-Gruppe ihre Aktivitäten bezüglich nachhaltigem und qualitätssteigerndem Management. So wurden gruppenweit bereits viele Schritte umgesetzt, die von der Papiererzeugung über die Wellpappenproduktion bis hin zur Fertigung und Veredelung hochwertiger Verpackungen und Displays reichen. Nach der Papierfabrik Meldorf (im Jahr 2012) haben im letzten Sommer die Wellpappenfabriken der Panther Gruppe (Altonaer Wellpappenfabrik, Südwestkarton, Wepoba Wellpappenfabrik, RRK Wellpappenfabrik sowie Panther Print in Wustermark) die Phasen I und II des Zertifizierungsaudit nach DIN EN ISO 50001 - Energiemanagementsysteme sehr erfolgreich bestanden. Damit hat Panther eine weitere folgerichtige Weichenstellung im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie vorgenommen. Die Audits waren die Fortführung des gruppenweit gültigen Plans, Qualität und Nachhaltigkeit dauerhaft nach modernsten Standards sicherzustellen. Nach der Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 sowie FSC und Testierung nach DIN ISO 50001 (in 2013) geht die Gruppe nun mit Blick auf die Ressourcenschonung neue Wege. Für die nächsten drei Jahre wurden klare Ziele definiert. Dokumentierte Energieprojekte in den jeweiligen Standorten mit Blickwinkel auf Verbesserungen der Prozesse und Organisation zur Energieeffizienz sowie technische Lösungen sind die weiterführenden Maßnahmen aus der Umweltzertifizierung, um vorhandene Einsparpotenziale besonders im Energiebereich umsetzen zu können. Strom, Dampf, Wasser und Gas sind unverzichtbar für die Herstellung und Veredelung von Wellpappe, dennoch setzt sich die Gruppe ehrgeizige Ziele, wie diese Ressourcen noch sparsamer verwendet werden können. Die jährlichen Zielmarken liegen zwischen 1,5 und 4 %. In dem regelmäßigen ausführlichen Umweltbericht belegt die Panther-Gruppe ihre Erfolge.

Die ambitionierten Ziele zur Ressourcenschonung gehen einher mit einem anhaltenden Investitionsprogramm, das Wettbewerbsfähigkeit und Leistungsstärke der Panther-Gruppe für die Zukunft sichert.

Archive