Pressematerial

19.05.2016

40 Jahre RRK Wellpappenfabrik Bottrop - Im Westen viel Neues

Am 5. April 1976 gründete die Panther-Gruppe in Bottrop ihr damals viertes Wellpappenwerk: die Rhein-Ruhr-Karton. 2016 feiert die heutige RRK Wellpappenfabrik (RRK) im Herzen des Ruhrgebiets nun das Jubiläum ihres 40jährigen Bestehens.

Die RRK in Bottrop kurz nach der Gründung im Jahr 1976…

….und das Werk in seiner heutigen Ausdehnung.

Nach nur wenigen Monaten Bauzeit (von Mai bis September) hat die RRK seit Produktionsbeginn im Herbst 1976 eine vier Jahrzehnte währende Erfolgsgeschichte geschrieben. Die Entscheidung für einen weiteren Produktionsstandort im Westen Deutschlands folgte der in den 70er Jahren schon sehr umfangreichen Absatzentwicklung in die industriestarke Region durch die bereits bestehenden Panther-Werke im Norden, Osten und Süden Deutschlands. Mit Zuverlässigkeit und Qualität hatte sich Panther dort bereits einen Markt aufgebaut – mit Gründung der RRK Wellpappenfabrik entstand eine Fertigungsstätte direkt vor Ort, die die Präsenz und Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe deutlich steigerte. Seither werden die Kunden schnell und flächendeckend auf höchstem qualitativen Niveau beliefert, auch in den benachbarten BeNeLux-Ländern. Der Standort liegt besonders verkehrsgünstig mit Anschlüssen an die wichtigsten Autobahnverbindungen in die umliegende Region.

Das zunächst 21.000 m2 umfassende Areal bot Raum für eine erste Produktionshalle zur Wellpappenherstellung und -verarbeitung. Doch Erweiterungen für die Produktionskapazitäten begleiten den erfolgreichen Standort seither regelmäßig. So wurde u.a. ein vollautomatisches Papierlager errichtet, Produktions- und Lagerhallen erweitert und die technische Ausstattung stets erneuert. Vor allem aber gelang es der RRK in den vier Jahrzehnten immer, hochmotivierte Mitarbeiter zu beschäftigen, die das anspruchsvolle Qualitätsniveau mit viel Flexibilität konsequent verwirklichen.

Seit jeher ist die Lebensmittelbranche ein besonders wichtiger Absatzmarkt für die RRK. Für diese Kunden entstehen in Bottrop markt- und markengerechte Verpackungen, die zugleich die stetig wachsenden Handelsbedürfnisse berücksichtigen. Daher investierte die Panther-Gruppe in den letzten Jahren unter anderem in die umfassende Erneuerung der Wellpappenanlage, in neue Linien zur Faltkistenherstellung, in eine sechsfarbige High-Tech-Rotationsstanze und im Jahr 2015 in die weltweit erste Installation mit zwei gespiegelten High-End-Flachbettstanzen neuester Generation. Auch ein neues Lager für Werkzeuge und Klischees ist dabei entstanden. Zuletzt wurde zu Beginn des Jahres 2016 die gesamte interne Fertigwaren-Logistik der RRK auf den neuesten Stand gebracht.

Neben technischen Investitionen stellt die RRK ebenso wie die gesamte Panther-Gruppe durch stetige Prozessoptimierungen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sicher, damit die höchsten Anforderungen der Kunden mit Blick auf Ökonomie und Ökologie erfüllt werden.

Gelebt wird das Qualitätsmanagement und die ausdrückliche Kundenorientierung aber erst durch die Mitarbeiter. Derzeit beschäftigt die RRK über 200 Männer und Frauen, davon 18 Auszubildende. Konsequente Weiterbildung ist eine der tragenden Säulen des Erfolgs des Standorts Bottrop – ebenso wie der gesamten Panther-Gruppe.

Durch die permanente Weiterentwicklung ist die RRK von ca. 18 Millionen m² im Jahr 1977 auf nunmehr über 150 Millionen m² verkaufter Wellpappe im Jahr 2015 gewachsen, somit ein starker Partner der Kunden und eines der führenden und modernsten Wellpappen-Unternehmen in der Region Westdeutschland, Belgien und den Niederlanden. Die 40jährige Erfolgsgeschichte wird gefeiert und mit den Werten und dem Leistungsanspruch der Panther-Gruppe fortgesetzt.

Archive