Pressematerial

12.04.2011

3. Generation neuer Standard-Displays Neue Falttechnik und dreiseitig offene Präsentationslösungen

Anlässlich der Internationalen Süßwaren-Messe zu Beginn dieses Jahres hat Panther-Display mit Vorstellung des „Chapeau Claque“ schon ein wenig den Vorhang aufgezogen, jetzt präsentiert das Unternehmen alle Neuentwicklungen der 3. Generation der Wepoba-Displays, die das Sortiment der Standard-Displays erweitern. Zu den Details: Die Konzeption des „One-Grip-Wonder“ ist den Wünschen der Anwender nach schnellem Aufbau, leichter Handhabung und variabler Bestückung gefolgt. Besonderes Highlight ist die Faltmechanik für den Mantel, die das extrem platzsparende Zusammenfalten erlaubt und zugleich für einen stabilen Stand des bestückten Displays erlaubt. Mehrere Trayvariationen können in das „One-Grip-Wonder“ integriert werden (Hängeboden, Tablett- oder Standard-Boden). Die jeweiligen Grundmaße wie auch die Höhe für diese Displaylösung sind auf Kundenwunsch variabel darstellbar.

Unter der Bezeichnung „Priamos“ fasst Panther eine Serie seitenteilfreier Displays zusammen. Die dreiseitig offenen Displays fußen auf einem wahlweise geklebten oder gesteckten Sockelsystem, ihr Variationsreichtum beeindruckt. Belastbare Hängetrays runden die Präsentation ab, sie werden rückseitig in den Displaykörper eingehängt – die dreiseitige Sicht auf die Ware ist gewährleistet. „Priamos“ passt auf alle gängigen Palettentypen (1/8-, 1/4- und 1/2-Chep-Basis). Die Formenvielfalt des Systems ist immens, die Einsatzmöglichkeiten ebenso. Wie die Abbildung der Trayvariationen und ihre Kombinationsmöglichkeiten zeigt, lässt diese Display-Innovation die unterschiedlichsten P.O.S.- Auftritte zu.

Den Gedanken der dreiseitig offenen Display-Lösung weiter zu führen, hat Panther zusätzlich die „Schräghänger“ entwickelt. In dieser Serie wird ein faltbarer Mantel, der ohne Stützeinbauten funktioniert, eingesetzt. Bedingt durch die Schräghängetechnik können Trays sogar schon befüllt eingehängt werden. Eine fast endlos anmutende Anzahl von Varianten kann dank der verschiedenen Einhängemöglichkeiten erreicht werden. Die Flexibilität in der Ausgestaltung wird noch gesteigert durch die wahlweise Verwendung eines Sockeltray, über die Anzahl der Einhängetrays 1/3 und deren Form bis hin zu den möglichen Grundmaßen (¼-, ½- oder 2 x ½-Chep beidseitig zu befüllen). Drei innovative Displayserien, endlos viele Variationen in der Umsetzung: Die Ergänzung des Panther-Standard-Displayprogramms eröffnet den Anwendern noch mehr Auswahlmöglichkeiten bei kurzfristig realisierbaren Zweitplatzierungslösungen.

Archiv